Ads

Nationale Touristenstraße, die „Golden Route“

Die Strecke von Geiranger zum Trollstigen auf der Reichsstraße 63, auch als ”Golden Route” bekannt, hat seit 2010 den Status einer nationalen Touristenstraße mit interessant gestalteten Aussichtspunkten und Rastplätzen. Hier finden Sie bekannte Ziele wie Trollstigen, Gudbrandsjuvet, Ørnevegen, Geirangervegen und Dalsnibba.

Nationale Touristenstraße
Foto: C H/Innovation Norway

Die Nationale Touristenstraße von Geiranger zum Trollstigen, auch als „Golden Route" bekannt, er ist vermutlich die verwegenste Strecke Norwegens! Hier imponieren insbesondere die Kunst der Straßenbauingenieure im nahezu senkrechten Fels, malerische Dörfer, die grandiose Natur, regionale kulinarische Köstlichkeiten und künstlerisch gestaltete Rastplätze. Dieses Highlight sollte sich niemand entgehen lassen!

Das Netz der „Nationalen Touristenstraße” umfasst 18 ausgewählte Abschnitte des norwegischen Straßennetzes, die durch die schönsten Landschaften des Landes führen. Die Straße von Geiranger zum Trollstigen, die „Golden Route”, stellt den wohl spektakulärsten Abschnitt der Touristenstraßen dar. Hier reihen sich eindrucksvolle Höhepunkte wie Perlen an einer Kette:

Geirangervegen – Dalsnibba – Flydalsjuvet
Der Geirangervegen erstreckt sich von Skjåk am oberen Ende des Ottatals bis zum Ort Geiranger. Der höchste Punkt liegt in Djupvatnet bei 1038 Metern über NN. Hier kann auch ein Abstecher auf den Berg Dalsnibba auf fast 1500 M.ü.NN unternommen werden. Auf dem Weg ins Tal nach Geiranger passiert man die alte Straßenschleife „Knuten“ sowie Flydalsjuvet, den vermutlich berühmtesten Aussichtspunkt der Region.
Der Geirangervegen, der 1889 vollendet wurde, wurde 11 Jahre später mit der Goldmedeille der Weltausstellung in Paris ausgezeichnet. Er ist im Winter in der Regel zwischen November/Dezember und Mai gesperrt.

Ørnevegen - Ørnesvingen
Der folgende Abschnitt der „Golden Route” führt über den Ørnevegen aus Geiranger hinaus ins Gebirge. Mit 11 Haarnadelkurven, über die man auf 620 m gelangt, stellt der Ørneveien die einzige Straße dar, über die Geiranger ganzjährig erreichbar ist. In der letzten Kurve, Ørnesvingen genannt, befindet sich der nächste spektakuläre Aussichtspunkt. Von hier öffnet sich der Blick auf den Gipfel Dalsnibba, Geiranger, den Fjord, den Berghof Knivsflå und den berühmten Wasserfall die „Sieben Schwestern“.

Gudbrandsjuvet
Bei einer kurzen Überfahrt mit der Fähre von Eidsdal nach Linge erreicht man den Ort Valldal (Sylte). Von hier aus sind es noch ca. 30 Kilometer zum Trollstigplateau in Richtung Åndalsnes. Auf halbem Wege befindet sich die Schlucht Gudbrandsjuvet, in der die Valldøla tosend durch eine zerklüftete Landschaft pflügt. Den künstlerisch gestalteten Rastplatz mit Schluchtweg sollten Sie auf keinen Fall versäumen!

Trollstigen
Die letzte Etappe führt von der Gudbrandsjuvet zum berühmten Trollstigen. Dieser atemberaubende Straßenabschnitt mit seinen elf Haarnadelkurven, der bereits in der Gemeinde Rauma liegt, ist die bekannteste Strecke Norwegens. Das schmale, mit Straßensteinen begrenzte Band, das sich an steilen Felswänden und Wasserfällen entlang schlängelt, sorgt für eine Mischung aus Nervenkitzel und Faszination. Es ist Zeuge der Ingenieurskunst der herausfordernden 1930er Jahre, als noch mit einfachen Arbeitsgeräten gebaut wurde. Noch heute lässt der Trollstigen die Menschen erschaudern und verzaubert einhalten – 70 Jahre nach seiner Eröffnung 1936.

Erleben Sie drei der Nationalen Touristenstraßen
Die „Golden Route” kann selbstverständlich auch in umgekehrter Richtung befahren werden – die wohl schönste Touristenstraße Norwegens ist in jedem Falle ein unvergessliches Erlebnis! Nicht weit entfernt warten zwei weitere sehr bekannte Nationale Touristenstraßen – der Atlanterhavsvegen und Gamle Strynefjellsveg. Wenn Sie diese auf Ihrer Reise durch das nördliche Westnorwegen noch „mitnehmen”, sind Ihnen ungeahnte Kontraste zwischen Hochgebirge, Fjord und dem offenen Meer garantiert!

Die „Golden Route” mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Vom 19. Juni bis zum 31. August verkehren Busse zwischen Åndalsnes und Geiranger. Den Fahrplan können Sie bei Fjord1 einsehen.

Im Winter geschlossene Straßen

Sowohl Geirangervegen als auch Trollstigen sind im Winter in der Regel zwischen November/Dezember und Mai/Juni gesperrt. Die genauen Zeiten können auf der Website des norwegischen Straßenbauamtes (Statens Vegvesen) eingesehen werden.

Letzte aktualisierung   28.05.2010  

Kontaktinformation

Destinasjon Ålesund & Sunnmøre
Skateflukaia
N-6002 Ålesund
NORWAY
Tel.: 70 15 76 00
info@visitalesund.com

 


Destinasjon Geirangerfjord-Trollstigen
N-6216 Geiranger
Tel.: 70 26 30 99
NORWAY
info@visitgeirangerfjord.com