Ads

UNESCO Welterbestatus

Fjorde gehören zu den dramatischsten und spektakulärsten Landschaften der Welt. In der Naturwissenschaft werden der Geiranger- und Nærøyfjord als klassische Beispiele für diesen Landschaftstyp gesehen.

UNESCO Welterbestatus
Foto: Per Eide/DGT

Das Welterbegebiet besteht aus zwei Teilbereichen: dem Geirangerfjord und dem Nærøyfjord mit Umgebung. Insgesamt erstreckt sich das Gebiet über 1227 km2, wovon 107 km2 auf das Meer entfallen. Viele Menschen sehen diese beiden Fjorde als Symbol für Norwegen – als weltweit bekannteste Fjordnation. Ihnen ist es vermutlich zu verdanken, dass das norwegische Wort „Fjord” international gebräuchlich ist!

Fjorde gehören zu den dramatischsten und spektakulärsten Landschaften der Welt. In der Naturwissenschaft werden der Geiranger- und Nærøyfjord als klassische Beispiele für diesen Landschaftstyp gesehen. Das Gebiet ist durch einen vielfältigen Naturreichtum geprägt – mit großen Höhenunterschieden und kurzen Entfernungen zwischen Meer und Hochgebirge. Die natürlichen geologischen Prozesse, die zur Bildung und Weiterentwicklung der Fjorde geführt haben, sind nicht von Menschen oder technischen Eingriffen beeinflusst. Im Welterbegebiet ist der Mensch Gast der Natur – verhalten Sie sich daher umsichtig!

Was bedeutet Welterbe?
Die World Heritage List oder Welterbeliste wurde 1972 von der UNESCO eingeführt. The United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization (UNESCO) ist die UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation. Ihr Mandat besteht darin, in den genannten Bereichen durch die Förderung der Zusammenarbeit zwischen den Nationen zu Frieden und Sicherheit beizutragen.
Ziel der Welterbeliste ist der Schutz des kulturellen und natürlichen Erbes der Menschheit. Von allen internationalen Umweltschutzvereinbarungen ist die Welterbekonvention durch die umfangreichste globale Präsenz gekennzeichnet. Die Welterbeliste stellt eine Übersicht der Welterbeobjekte (Kultur- und Naturerbe) in den Mitgliedsländern dar.

Kriterien
Um in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen zu werden, muss das Gebiet natürliche oder kulturelle Werte von einzigartigem, universellen Charakter aufweisen. Des Weiteren muss das Antrag stellende Land die langfristige Erhaltung der Werte glaubhaft machen. Natur- und Kulturerbe können von der Natur, vom Menschen oder von Mensch und Natur gemeinsam geschaffen sein.

Geologie und Landform
Geiranger- und Nærøyfjord sind zwei malerische und einzigartige Fjordgebiete, die sich nördlich und südlich des Jostedalsbreen erstrecken, des größten Inlandeis-Gletschers in Europa. Im Welterbegebiet finden sich Spuren der Landschaftsentwicklung seit der letzten Eiszeit. Das Gebiet ist von tiefen U-Tälern mit besonders steilen Hängen geprägt, die vor über 10.000 Jahren vom Eis auf ihrem Weg in Richtung Meer herausgeformt wurden.
Das norwegische Westland war früher eine sanfte Hügellandschaft, über die sich der große Inlandeis-Gletscher ausbreitete. Im Laufe von etwa 40 Eiszeiten in den vergangenen 2,5 Millionen Jahren gruben sich die Gletscherarme in das Hügelland und formten unsere heutige vielarmige Fjordlandschaft.

Flora

Die kurzen Entfernungen zwischen Fjord und Hochgebirge sowie das teils sehr milde Lokalklima sorgen dafür, dass Gebirgsblumen Seite an Seite mit Arten wachsen, die man eher mit südlicheren Breitengraden verbindet. So entwickelte sich in dieser steilen Fjordlandschaft eine große Pflanzenvielfalt.

Fauna
Im Welterbegebiet findet sich eine artenreiche, vielfältige Fauna mit Säugetieren, Vögeln, Fischen und Insekten. Hier stößt man auf Arten wie Wildren, Polarfuchs, Luchs, Otter, Lemming und Schweinswal, für die Norwegen auf besondere Weise Verantwortung trägt. Vogelliebhaber finden an den Fjorden See- und Wattvögel, in den Tälern Waldvögel sowie im Gebirge die für Norwegen typischen Hochgebirgsarten.

Kulturlandschaft

Spuren in der Landschaft zeigen, dass die Fjordgebiete bereits kurz nach der letzten Eiszeit vor 10.000 Jahren von Menschen genutzt wurden, als sich das Eis allmählich zurückzog. An den Fjorden und in den Nischen der Berghänge liegen etwa zehn kleine Fjordhöfe, die meisten von ihnen heute verlassen. Die Besiedelung weist auf eine bescheidene Landwirtschaft hin, die sich an die gefahrenvolle, jedoch reichhaltige Natur angepasst hat.

Geirangerfjord – schönste Fjordlandschaft der Welt?
Der Kern des nördlichen Teilgebietes wird durch die Fjordarme Tafjord, Sunnylvsfjord und den gewundenen Geirangerfjord gebildet. Hier hat das Zusammenspiel von Eis, Gesteinsarten und tosenden Wasserläufen eine Fjordlandschaft mit einzigartigen, weltweit berühmten Kennzeichen geformt. An den steilen Fjordhängen, in steinschlag- und lawinensicheren Nischen, liegt eine Reihe kleiner, alter Höfe von großem kulturhistorischem Wert. Das Zusammenwirken von Natur und Kultur verleiht diesem Gebiet eine unvergleichliche, intensive Erlebnisqualität.


In den alpinen Bergregionen, die die Fjorde voneinander trennen, liegen Almen in fruchtbaren Hochtälern – die Herdalssetra ist die schönste und typischste des nördlichen Teilgebietes. Die Almen wurden Jahrhunderte lang kontinuierlich bewirtschaftet, in jüngerer Zeit spielt auch der Almtourismus eine wichtige Rolle. In der Nähe befindet sich das Naturreservat Kallskaret, in dem der Wechsel unterschiedlicher Gesteinsarten mit Eklogit, Olivin, Speckstein und Asbest zur Ausformung einer charakteristischen, malerischen Landschaft geführt hat.

Letzte aktualisierung   28.05.2010  
VERWANDTE PRODUKTE

Copyright © John Fylling

Norddal

Herdalssetra

Das hübsche Tal Herdalen mit Herdalssetra liegt auf 500 m Höhe oberhalb der Ortschaft Norddal und innerhalb des Welterbegebiets der UNESCO. Die 10 km lange Mautstrasse ist steil und faszinierend – sie führt an mehreren Wasserfällen vorbei und bis zum...
Adresse: 6214 Norddal
Telefon: 70 25 92 29
Email: setra@herdalssetra.no

Norsk Fjordsenter

Stranda

Norwegiche Fjordsenter

Die Geschichte der Berge, des Fjordes und der Menschen. Interaktive Multimediashow „Von Berg bis Fjord“. Laden. Interessante Kunstausstellung. Großer Parkplatz und Garten. Café mit Lunch (auf Bestellung). Das Geiranger Fjordsenter liegt 1 km außerhalb...
Adresse: 6216 Geiranger
Telefon: 70 26 38 10
Email: wenche@verdsarvfjord.no



Kontaktinformation

Destinasjon Ålesund & Sunnmøre
Skateflukaia
N-6002 Ålesund
NORWAY
Tel.: 70 16 34 30
info@visitalesund.com

 


Destinasjon Geirangerfjord-Trollstigen
N-6216 Geiranger
Tel.: 70 26 30 99
NORWAY
info@visitgeirangerfjord.com